Abmahnung Rasch Rechtsanwälte | Was tun gegen Rasch Abmahnung?

Lesen Sie hier, wie Sie richtig reagieren, wenn Sie von Rasch Rechtsanwälte abgemahnt werden

Die Anwaltskanzlei Rasch aus Hamburg ist bereits seit einigen Jahren in Vertretung der größten Plattenlabels in Deutschland aktiv und erteilte dabei unzählige urheberrechtliche Abmahnungen. Die hochspezialisierten Urheberrechtsanwälte der Kanzlei mahnen dabei solche User ab, die geschützte Musikdateien auf illegale Art und Weise in Filesharing-Netzwerken getauscht haben sollen.

Während sich die Forderungen der Kanzlei Rasch noch vor wenigen Jahren auf Geldsummen beliefen, welche nicht selten die Marke von 5.000,00 Euro überstiegen, sehen sich Abgemahnte inzwischen mit etwas moderateren Abmahngebühren im Bereich 1.000,00 Euro bis 1.500,00 Euro gegenüber. Dennoch sollten Sie, wenn Sie ein solches Abmahnschreiben erhalten haben, nicht vorschnell die vorgefertigte und strafbewehrte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung unterzeichnen und die Forderung bezahlen, sondern mit Bedacht vorgehen.

Wir zeigen Ihnen hier, worauf es jetzt ankommt!

Nutzen Sie unser Know-how bei Abmahnungen von Rasch Rechtsanwälte

Wir haben Abmahnungen im Urheberrecht, speziell solche der Kanzlei Rasch, bearbeitet. Wir wissen, wie Sie sich verhalten müssen, damit Sie sich vor weiterem Schaden schützen können. Deshalb bieten wir Ihnen diese außergerichtlichen Leistungen an:

  1. Rechtliche Überprüfung Ihrer Abmahnung
  2. Kontaktaufnahme mit der Anwaltskanzlei Rasch
  3. Verhandlungen mit Rasch Rechtsanwälte
  4. Modifizierung der strafbewehrten Unterlassungserklärung (sofern Abgabe ratsam)

DeutschlandWir sind bundesweit für Sie tätig!

Geringe und planbare Kosten

Wir wissen, dass eine Abmahnung der Anwaltskanzlei Rasch schon teuer genug für Sie werden kann. Uns ist auch bewusst, dass diese sehr unangenehm für Sie ist und durch unsere Tätigkeit für Sie nicht noch viel teurer werden darf.

Anwaltskosten sparen

Aus diesem Grund machen wir Ihnen ein

spezielles Angebot!

Dieses sollten Sie nicht entgehen lassen. Wir berechnen unsere kompletten, außergerichtlichen Tätigkeiten, nicht wie sonst üblich, streitwertabhängig, sondern zu einem erheblich günstigeren Pauschalpreis ab. Dann wissen Sie von Anfang an, welche Kosten auf Sie zukommen.

Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, dann können wir Ihnen den Preis nennen!

 

Kostenlose Anfrage starten

Gerne kontaktieren wir Sie per E-Mail oder telefonisch!

 

Please leave this field empty.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Illegales Filesharing – Was ist das?

FilesharingMitglieder sogenannter Peer-to-Peer- beziehungsweise Filesharing-Netzwerke, in der Umgangssprache „Tauschbörsen“ genannt, tauschen unter Zuhilfenahme von Filesharing-Clients, wie Gnutella, Filezilla oder eDonkey Dateien untereinander aus. Eine zentrale Prüfinstanz existiert im Regelfall nicht, daher muss jeder Teilnehmer eigenverantwortlich entscheiden, welche Dateien er für das Netzwerk freigeben möchte.

Aus diesem Grund werden in Tauschbörsen neben für den Tausch freigegebenen Dateien vielfach auch urheberrechtlich geschützte Dateien hoch- beziehungsweise heruntergeladen. Bei den Musik- oder Filmdateien – der von der Kanzlei Rasch vertretenen Labels – handelt es sich um genau diese urheberrechtlich geschützten Dateien. Das Filesharing solcher Dateien verletzt die Rechte des Urhebers, was wiederum von Rasch Rechtsanwälte beanstandet wird.

Was wird in der Abmahnung von Rasch Rechtsanwälte gefordert?

Es ist einer veränderten, den Filesharing-Netzwerken zugrunde liegenden, Technologie zu verdanken, dass die mit den Abmahnungen der Anwaltskanzlei Rasch geforderten Geldsummen inzwischen moderater ausfallen, als noch vor einigen Jahren. Denn früher gestattete die Software, mit der Filesharing betrieben wurde, einen umfassenden Blick auf die Festplatte des jeweiligen Teilnehmers, zumindest in den vom User freigegebenen Bereich.

Urheberrechtliche AbmahnungKonnte die Kanzlei Rasch einen Teilnehmer identifizieren, der ein geschütztes Musikstück tauschte, dann fand man oftmals weitere Titel, die ebenfalls dem Urheberrechtsschutz unterfielen und zusätzlich abgemahnt wurden. Diese Möglichkeit gestatten die Tauschbörsen in den aktuellen Versionen nicht mehr. Gefordert wird von Rasch Rechtsanwälte im Regelfall ein Geldbetragbestehend aus Abmahngebühren und Lizenzgebühren – für den illegalen Tausch einer urheberrechtlich geschützten Datei und die Abgabe einer Erklärung, der strafbewehrten Unterlassungserklärung, nach der sich der Abgemahnte verpflichtet, Rechtsverstöße dieser Art künftig zu unterlassen.

Strafbewehrte Unterlassungserklärung und Ersatzansprüche

Mit der (strafbewehrten) Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung ist die Vereinbarung einer Vertragsstrafe verbunden, zu deren Zahlung Sie sich für den Fall verpflichten, dass es zu einer erneuten Urheberrechtsverletzung kommen sollte. Eine solche Unterlassungserklärung ist dem Schreiben vorformuliert beigefügt.

Die Kanzlei Rasch wird Ihnen außerdem darlegen, welche Ersatzansprüche der Mandantschaft eigentlich zuständen, wenn man Ihnen nicht das entgegenkommende Vergleichsangebot machen würde. So ist die Rede von Ermittlungskosten und Rechtsanwaltskosten, die im Regelfall anhand der Anzahl der getauschten Musikdateien kalkuliert werden. Die gesetzliche Deckelung der Rechtsanwaltskosten in § 97a Abs. 2 Urheberrechtsgesetz (UrhG) könne im Übrigen nicht zur Anwendung kommen.

Was sollten Sie nun tun?

Frist einhaltenNehmen Sie die Abmahnung der Kanzlei Rasch in jedem Fall ernst, aber handeln Sie nicht überstürzt. Dies gilt gerade dann, wenn Sie sich Ihrer Schuld bewusst sind. Wichtig ist jetzt zunächst die Beachtung der Ihnen gesetzten, kurzen Frist!

Das heißt zwar, dass Sie Ihrer eventuellen Pflicht zur Abgabe einer Unterlassungserklärung nachkommen sollten, aber nicht, dass Sie die Erklärung blindlings unterzeichnen sollten, die Ihnen die Rasch-Anwälte vorgelegt haben. Davon ist in aller Regel dringend abzuraten. Verfassen Sie – sofern eine Abgabe nötig sein sollte – unter rechtskundiger Hilfe Ihre eigene, modifizierte Unterlassungserklärung und stellen Sie auf diese Weise sicher, dass Sie der Gegenseite nicht mehr zugestehen, als es Ihre rechtliche Pflicht ist. Damit schützen Sie sich insbesondere vor möglichen, weiteren Schäden!

Bei der Prüfung Ihres Abmahnschreibens und der Formulierung einer auf Ihren Fall zugeschnittenen Unterlassungserklärung sind wir Ihnen behilflich. Kontaktieren Sie uns daher gerne mit Ihrer Abmahnung von Rasch Rechtsanwälte!

Lesen Sie unbedingt auch unseren informativen Artikel zum Thema:

Abgemahnt wegen illegalem Filesharing

Beratung erwünscht?

Sie wünschen eine Rechtsberatung? Wir sind für Sie da! Kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie einen Termin. Unser gesamtes Team steht Ihnen gerne zur Verfügung!

» Jetzt anfragen