Privatinsolvenz anmelden | Jetzt erfolgreich Verbraucherinsolvenz beantragen

Erfahren Sie hier, wie Sie eine Privatinsolvenz anmelden können

Privatinsolvenz anmeldenSie möchten Privatinsolvenz anmelden? Sie wollen endlich raus aus der Schuldenfalle?

Dann ist unsere Rechtsfachwirtin Vivienne Schwägler, zugleich zertifizierte Insolvenzsachbearbeiterin, die für Sie passende Ansprechpartnerin. Ihre Angelegenheit im Insolvenzrecht wird zudem begleitet von Rechtsanwalt Dr. Jochen Flegl.

Wir führen Verbraucherinsolvenzen, häufig auch Privatinsolvenzen genannt, durch. Sollten Sie selbstständig sein oder gewesen sein, müssten Sie eventuell eine Regelinsolvenz anmelden. Um eine Privatinsolvenz anmelden zu können, beginnen wir für Sie immer mit dem vorgeschriebenen Versuch einer außergerichtlichen Schuldenbereinigung. Diese ist zwingend vorgeschrieben, um später beim Insolvenzgericht einen Antrag auf Durchführung eines Verbraucherinsolvenzverfahrens stellen zu können.

Mit Fachwissen, Erfahrung und Fingerspitzengefühl bringen Rechtsfachwirtin Schwägler und Rechtsanwalt Dr. Flegl im Falle Ihrer Überschuldung das notwendige Verfahren für Sie als Schuldner auf den Weg – oder zeigen Alternativen zur Verbraucherinsolvenz auf, damit Sie auf Dauer schuldenfrei werden können.

Ihr erster Schritt aus der Schuldenfalle

Gerne kontaktieren wir Sie per E-Mail oder telefonisch!

Please leave this field empty.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Wir helfen Ihnen gerne aus der Schuldenfalle

Möglicherweise haben Sie sogar schon einen Schuldnerberater aufgesucht? Ihre Schuldensituation hat sich trotzdem nicht gebessert? Bei Ihnen stapeln sich die Mahnbescheide oder sogar Vollstreckungsbescheide? Sie wissen einfach nicht mehr weiter und wollen nun eine Privatinsolvenz anmelden beziehungsweise einen Privatkonkurs beantragen? Vielleicht haben Sie sogar existenzgefährdende Steuerschulden?

Wir als Rechtsanwälte können Ihnen so helfen:

  • Durchführung einer außergerichtlichen Schuldenbereinigung
  • Bescheinigung des Scheiterns eines außergerichtlichen Schuldenbereinigungsversuches
  • Stellen des Antrages auf Durchführung eines gerichtlichen Verbraucherinsolvenzverfahrens
  • Gegebenenfalls setzt uns das Insolvenzgericht zum Insolvenzverwalter beziehungsweise Treuhänder ein

Kosten einer Privatinsolvenz

Beratungshilfeschein VerbraucherinsolvenzNach der Insolvenzordnung (InsO) ist das Verfahren der Verbraucherinsolvenz beziehungsweise Privatinsolvenz mit Kosten verbunden, für die Sie als Schuldner aufkommen müssen.

Wir haben aber eine gute Nachricht für Sie!

Hinsichtlich der Kosten für einen Rechtsanwalt zur Durchführung einer außergerichtlichen Schuldenbereinigung können Sie staatliche Unterstützung in Anspruch nehmen. Ach übrigens, auch im Ihren Selbstbehalt in der Privatinsolvenz müssen Sie sich nicht sorgen. Sie können aber auch ohne Arbeit eine Privatinsolvenz anmelden.

Wir benötigen von Ihnen lediglich:

  1. Beratungshilfeschein, den Sie beim Amtsgericht Ihres Wohnortes erhalten
  2. Zahlung in Höhe von 15 Euro

Sollten Sie keinen Beratungshilfeschein vom Gericht bekommen oder einen solchen nicht wollen, schließen wir auch gerne eine angemessene Vergütungsvereinbarung mit Ihnen ab. Dies gilt auch für die Antragstellung hinsichtlich des gerichtlichen Insolvenzverfahrens. Die Gerichtskosten für das eigentliche Verfahren können zudem auf Antrag gestundet werden.

Rechtsanwalt für bundesweite Privatinsolvenzen

Bundesweite SchuldenhilfeBei uns erhalten Sie bundesweit Schuldenhilfe!

Das bedeutet für Sie, dass wir an jedem Insolvenzgericht in Deutschland für Sie tätig werden können. In unseren Anwaltskanzleien in Leonberg oder in Stuttgart müssen Sie nicht persönlich erscheinen. Die Korrespondenz können wir gerne schriftlich oder per E-Mail führen.

Ein Rechtsanwalt für Insolvenzrecht

Ein Rechtsanwalt, der sich mit Insolvenzen beziehungsweise Insolvenzverfahren beschäftigt, kennt sich mit den rechtlichen und tatsächlichen Grundlagen der Verbraucherinsolvenz aus. „Geeignete Person oder Stelle“ im Sinne des § 305 InsO kann eine Stelle für Schuldnerberatung, aber insbesondere eben auch ein Rechtsanwalt sein.

Rechtsanwälte gewähren im Insolvenzverfahren (und für die Vermeidung einer Privatinsolvenz!) eine kurze rechtliche Prüfung aller Forderungen Ihrer Gläubiger.

Verbraucherinsolvenz- beziehungsweise Privatinsolvenzverfahren

Mit einer Insolvenz stehen so einige Stichworte im Zusammenhang:

  • Privatinsolvenz
  • Verbraucherinsolvenz
  • Regelinsolvenz
  • Gerichtsvollzieher
  • Schuldenbereinigung
  • Schuldnerberatung
  • Restschuldbefreiung
  • Pfändungstabelle
  • Pfändungsgrenze
  • Gläubigervergleich
  • Peter Zwegat
  • Raus aus den Schulden
  • Rechtsanwalt für Insolvenzrecht

Geldsorgen SchuldenDie Insolvenz („Konkurs“ nach altem Insolvenzrecht) ermöglichte früher lediglich Unternehmen bei Überschuldung eine geordnete Abwicklung. Seit einiger Zeit sieht die Insolvenzordnung auch für Verbraucher die Möglichkeit vor, durch das Privatinsolvenzverfahren die Überschuldung zu überwinden und langfristig schuldenfrei werden zu können.

Das Ziel der Privatinsolvenz ist die Restschuldbefreiung nach einer Wohlverhaltensperiode. Gemäß § 304 Abs. 1 InsO ist bei ehemaligen Selbstständigen, gegen die noch Forderungen aus Arbeitsverhältnissen bestehen oder deren Vermögensverhältnisse unüberschaubar sind, nur eine Unternehmensinsolvenz beziehungsweise Regelinsolvenz nach Insolvenzrecht möglich – und keine Privatinsolvenz nach dem neuen Insolvenzrecht.

Bestandsaufnahme durch einen Rechtsanwalt

Das Verfahren der Privatinsolvenz ist eine hervorragende Möglichkeit zur Entschuldung. Nicht immer endet die Überschuldung allerdings tatsächlich mit einer Insolvenz. Zunächst muss festgestellt werden, wie die Schulden im Einzelnen beschaffen sind und wie eine Entschuldung schnell herbeigeführt werden kann. Ein Rechtsanwalt für Insolvenzrecht analysiert die Situation rechtlich und wirtschaftlich und wägt die Vor- und Nachteile des Verbraucherinsolvenzverfahrens ab:

  • Wie hoch sind die Schulden?
  • Besteht konkret eine Überschuldung?
  • Wer sind die Gläubiger?
  • Welche Kosten kann der Schuldner tragen?
  • Sind die Voraussetzungen für eine Privatinsolvenz gegeben?

Gläubigervergleich

Privatinsolvenz VergleichErscheint eine Privatinsolvenz als gangbarer Weg, wird zunächst versucht, eine außergerichtliche Einigung zwischen Schuldner und Gläubiger herbeizuführen. Scheitert der außergerichtliche Einigungsversuch, kann ein Rechtsanwalt (als geeignete Stelle im Sinne der Insolvenzordnung) eine Bescheinigung über den gescheiterten Gläubigervergleich ausstellen.

Diese Bescheinigung, zusammen mit dem Insolvenzantrag, ist Voraussetzung für das gerichtliche Privatinsolvenzverfahren, das eine endgültige Schuldenbereinigung in Gang setzen kann.

Wohlverhaltensperiode

Wird das Privatinsolvenzverfahren eröffnet, beginnt die sogenannte Wohlverhaltensperiode oder Wohlverhaltensphase. Dem Schuldner wird ein Treuhänder zugeteilt (beispielsweise ein Rechtsanwalt), der in dieser sechsjährigen Phase das Einkommen der Privatperson verwaltet und etwaige Überschüsse an die Gläubiger abführt. Der Rechtsanwalt überwacht die Wohlverhaltensperiode für den Schuldner im Sinne des Ziels der Privatinsolvenz, nämlich einer langfristigen und nachhaltigen Entschuldung.

Restschuldbefreiung

Schuldenfreiheit erlangenIst die Wohlverhaltensperiode erfolgreich abgeschlossen, erfolgt die Restschuldbefreiung. Das Gericht stellt dann verbindlich fest, dass der Schuldner von seinen Schulden befreit ist – selbstverständlich gilt dies aber nur für solche Forderungen, die an dem Privatinsolvenzverfahren teilgenommen haben. Der Schuldner sollte also unbedingt darauf achten, keine weiteren Schulden zu machen.

Professionelle Hilfe bei Überschuldung

Als Rechtsanwalt für Privatinsolvenzen begleiten wir Sie auf Ihrem Weg aus der Überschuldung durch eine Verbraucherinsolvenz mit der Perspektive der Befreiung von Ihren Verbindlichkeiten. Erst wenn sich eine Privatinsolvenz im konkreten Fall als bestes Mittel für Ihren speziellen Einzelfall herausstellen sollte, bringen wir das Privatinsolvenzverfahren auf den Weg – mit unserer fachlichen Kompetenz, die sich nicht auf das Insolvenzrecht beschränkt, sondern auch auf das allgemeine Zivilrecht, Vertragsrecht, Arbeitsrecht, Familienrecht oder Erbrecht. Viele möchten beispielsweise auch Antworten darauf haben, welche Folgen eine Privatinsolvenz bei der SCHUFA hat.

Eine Privatinsolvenz anmelden – Ihre Chance

Schon Ihr Interesse am Thema Anwalt für Insolvenz, Privatinsolvenz anmelden oder Restschuldbefreiung zeigt, dass Sie auf einem guten Weg sind. Sie stellen sich ganz offenbar Ihrem Problem. Als jene Anwälte für Insolvenzrecht helfen wir Ihnen auf diesem Weg in eine Zukunft ohne Überschuldung – eine Zukunft, die Ihnen durch die Restschuldbefreiung eine neue Perspektive eröffnet. Nehmen Sie deshalb Kontakt mit unseren Kanzleien in Leonberg oder in Stuttgart auf. Wir melden Ihre Privatinsolvenz bundesweit an!

Beratung erwünscht?

Sie wünschen eine Rechtsberatung? Wir sind für Sie da! Kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie einen Termin. Unser gesamtes Team steht Ihnen gerne zur Verfügung!

» Jetzt anfragen